www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Grammatik" - Formulierungsproblem!
Formulierungsproblem! < Grammatik < Deutsch < Sprachen < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Grammatik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Formulierungsproblem!: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:08 Fr 26.02.2016
Autor: betina

Aufgabe
Formulierungsproblem beim Einleitungssatz!

Hallo zusammen,

ich war am überlegen, ob ich diese Frage hier im Forum reinstellen kann. Es geht nämlich um eine Einleitung in meinem Bewerbungsanschreiben, wo ich einfach keine gut formulierte Einleitung finde.

Ich möchte mich im öffentlichen Dienst bewerben, das sich hauptsächlich mit Statistiken befasst.

Ich möchte eine besondere Einleitung finden, was sich gezielt auf Statistik bezieht, und nicht so eine 0815 Einleitung.

Sehr geehrte xy,

Statistik - Alles andere ist Gerede ! Diese und viele weitere Aspekte, eine Ausbildung zur Fachangestellte zur Markt- und sozialforschung im Statistischen Landesamt auszuüben.........??????

Wie könnte ich das denn weiterformulieren oder anders formulieren??

Ich hab einfach keine Ahnung wie ich eine gute Einleitung so in der Art formulieren kann!!

Ich wäre total dankbar für Denkanstöße und bestimmt bessere Ideen !!

        
Bezug
Formulierungsproblem!: Vorsicht!
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:15 Fr 26.02.2016
Autor: HJKweseleit

Bei einer Bewerbung im Öffentlichen Dienst hast du es im Allgemeinen mit Beamten zu tun, denen auffälliges Verhalten oder eine "Hoppla, jetzt komm ich"-Bewerbung nicht imponiert, erst recht kein "Aufreißer".
Sie legen auch "unauffällige" Bewerbungen nicht sofort zur Seite, weil sie das gar nicht dürfen! (Du kannst nämlich dann klagen, und vor nichts haben sie so viel Schiss wie davor!) Das ist anders als in der freien Wirtschaft.

In erster Linie ist wichtig, dass du alle Voraussetzungen der Bewerbung erfüllst (Alter, Abschlüsse, Vorerfahrung ...), wenn da irgendetwas fehlt, hast du keine Chance, auch nicht als Nobelpreisträger.

Deine Bewerbung schreibst du in einfachen, sachlichen Worten, die das enthalten, was den Personalchef interessiert. Komm auch sofort zur Sache, z.B. so:


Sehr geehrter Herr Kunze (du hast dich erkundigt, an wen du dich richten musst!),

während meines Mathematikstudiums in Münster habe ich mich 2 Semester lang vertieft mit den Bereichen Versicherungsmathematik und stochastische Analysen beschäftigt und dort meine besten Noten erzielt. Besonders fasziniert hat mich aber der soziologische Aspekt, und deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen um die ausgeschriebene Stelle als ...



Jetzt schreibst du z.B., dass du schon dies und das als Praktikum gemacht hast (nur, wenn relevant!), gern mit Menschen arbeitest (oder im Team) und wo du dies schon mal gemacht hast usw. Wenn du da nichts vorzuweisen hast: Nichts erfinden, denn wenn du in die engere Wahl kommst, musst du ggf. Nachweise erbringen.

Falls es sich nur um einen Ausbildungsplatz handelt (wie in deinem Beispiel angedeutet), wirst du sicherlich genommen, wenn genügend Plätze frei sind. Ansonsten wird natürlich gesiebt, und da spielt eine originelle Einleitung nicht so eine große Rolle wie der o.a. Inhalt.

Aber: [mm] \fbox{Deine Bewerbung muss fehlerfrei sein!!!!!} [/mm]
Lass sie unbedingt von jemandem nachschauen, der Ahnung hat.

Ich nehme mal deinen Text um dir klarzumachen, dass es zwar nicht auf jedes Wort ankommt, dass aber Unklarheiten auf keinen Fall gehen. Ich weiß, dass du den Text einfach nur 'runtergeschrieben hast und es sicherlich besser kannst, und ich will mich auch nicht über dich lustig machen, sondern dir nur zeigen, worauf so ein Personalchef achtet.


ich war am überlegen, wenn schon, dann: Ich war am überlegen dran, dann sind wir ganz in Doatmunt. Besser: Ich überlege gerade,...
ob ich diese Frage hier im ins Forum  reinstellen kann. Es geht nämlich um eine Einleitung in
meinem Bewerbungsanschreiben,wo Bewerbungsanschreiben ist kein Ort. Nicht: Die Omma, wo da kommt. Hier: zu dem ich einfach keine gut formulierte Einleitung finde.
  
Ich möchte mich im öffentlichen Dienst bewerben, das worauf bezieht sich "das"? Das Dienst? Besser: Ich möchte mich für eine Stelle im öffentlichen Dienst bewerben, die sich
hauptsächlich mit Statistiken befasst.

Ich möchte eine besondere Einleitung finden, was die sich  gezielt auf Statistik bezieht, und nicht so eine 0815 Einleitung.

Sehr geehrte xy,

Statistik - Alles andere ist Gerede ! Diese und viele
weitere Aspekte erwecken in mir den Wunsch, eine Ausbildung zur Fachangestellten zur
Markt- und sSozialforschung im Statistischen Landesamt auszuüben.........??????






Falls du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, solltest du allerdings schon auffallen, aber nicht durch schrille Kleidung oder dadurch, dass du dich zu sehr in den Vordergrund spielst, sondern durch freundliches, kompetentes und sicheres Auftreten. Zum sicheren Auftreten gehört aber auch, dass du z.B. zugibst, etwas nicht zu wissen, ohne dass du dabei nervös wirst. Steh zu dem, was du kannst und was du nicht kannst und zeige Bereitschaft, dazuzulernen.

Mach dir von vornherein klar: Bei x Bewerbern steht deine Chance 1:x, denn die anderen bemühen sich genau so wie du. Setz dich daher nicht unter Druck, sonst verkrampfst du, und dann geht das Bewerbungsgespräch wirklich in die Hose.

Und nun rate mal, woher ich das alles weiß...




Bezug
        
Bezug
Formulierungsproblem!: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:14 Sa 27.02.2016
Autor: Josef

Liebe Betina,

> Formulierungsproblem beim Einleitungssatz!
>  Hallo zusammen,
>  

> Ich möchte mich im öffentlichen Dienst bewerben, das sich
> hauptsächlich mit Statistiken befasst.
>
> Ich möchte eine besondere Einleitung finden, was sich
> gezielt auf Statistik bezieht, und nicht so eine 0815
> Einleitung.
>
> Sehr geehrte xy,
>
> Statistik - Alles andere ist Gerede ! Diese und viele
> weitere Aspekte, eine Ausbildung zur Fachangestellte zur
> Markt- und sozialforschung im Statistischen Landesamt
> auszuüben.........??????
>
> Wie könnte ich das denn weiterformulieren oder anders
> formulieren??
>  
> Ich hab einfach keine Ahnung wie ich eine gute Einleitung
> so in der Art formulieren kann!!
>  
> Ich wäre total dankbar für Denkanstöße und bestimmt
> bessere Ideen !!


Grundsätzlich müssen erfolgreiche Bewerbungen immer kontextbezogen angefertigt sein und die individuellen Merkmale der ausschreibenden Organisationen berücksichtigen.

Für die Bewerbung im Öffentlichen Dienst kommt eine eher klassische bzw. konservative Bewerbung in Frage.


Merke: Auffallen musst du vor allem durch einen überzeugenden Inhalt, nicht durch schreiende Farben oder kunstvolle Verzierungen. Deshalb verbietet sich übrigens auch ein allzu verschwenderischer Umgang mit Zierelementen.

Gehe in der Einleitung darauf ein, wie du auf das Unternehmen/die Behörde aufmerksam geworden bist. Wenn du schon Kontakte zu dem betreffenden Unternehmen geknüpft hast, etwa durch ein Praktikum oder durch den Besuch einer Ausbildungsmesse, erwähne das. Ansonsten nehme kurz Bezug auf die Stellenanzeige oder beschreibe, wie du anderweitig von dem Unternehmen oder Ausbildungsplatz erfahren hast.

Gehe als nächstes auf deinen persönlichen Grund für die Stellenbewerbung ein. Was interessiert dich besonders an dem Job? Warum gerade bei diesem Arbeitgeber? Ein guter Hinweis ist hier die "berufliche Veränderung" oder eine "neue berufliche Herausforderung". Niemals solltest du hier angeben, dass du zum Beispiel mit deinem jetzigen Arbeitgeber unzufrieden bist, oder Ähnliches. Es sollten nur positive und möglichst berufsbezogene Gründe sein.

Jetzt kannst du dich selbst vermarkten und deine Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug zur ausgeschriebene Stelle bringen. Gehe auf deine jetzige Tätigkeit ein und hebe deine persönlichen Stärken und Erfahrungen hervor. Es darf keine reine Auflistung deines Lebenslaufes sein, sondern du sollst begründen, warum du die Beste für diesen Job bist. Dieser Abschnitt ist der wichtigste Teil deiner Bewerbung. Hier wird vorentschieden, ob du auf den Stapel für die interessanten Bewerber kommst oder auf den für die Absagen.

Du solltest nichtssagende Floskeln, allgemeine Redewendungen und weitschweifige Darstellungen vermeiden, dafür ist der Platz im Anschreiben viel zu knapp und kostbar. Oberstes Ziel ist es, alle wichtigen Angaben, die für deine Person sprechen, im Anschreiben zu vereinbaren. Es ist wichtig, die Inhalte auf nur einer einzigen DIN A 4 Seite unterzubringen und die Normen für ein Geschäftsschreiben einzuhalten.




Siehe auch []Bewerbung Formulierung: Stelle im öffentlichen Dienst; insbesondere: Die folgende Checkliste verrät, worauf es bei der Struktur der Bewerbungsmappe für den öffentlichen Dienst ankommt (Punkte 1 bis 5).

Viele Grüße
Josef


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Grammatik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 2h 34m 7. Schreim
USons/Quasireguläre Hexagone
Status vor 3h 13m 3. cheezy
EngKorrektur/Buchvorstellung
Status vor 3h 17m 10. Tipsi
IntTheo/Flächenmaß berechnen
Status vor 4h 32m 2. matux MR Agent
Algebra/Dimension berechnen
Status vor 5h 11m 1. Franzi17
UAlgGRK/Gruppe, Ordnung p^2
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de