www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Pädagogik" - Mead vs. Krappmann
Mead vs. Krappmann < Pädagogik < Geisteswiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Pädagogik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Mead vs. Krappmann: Rückfrage/Korrektur
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:35 Fr 03.04.2015
Autor: mietzekatze1

Aufgabe
Unterschied zwischen Modell von George Herbert Mead und Lothar Krappmann

Laut meinem Verständnis:

Mead:

Identitätsentwicklung in zwei Phasen (Play und Game), was wiederrum die  Vorraussetzung für role-making und role-taking, sprich für Interaktionsprozesse ist,

Frage: Was haben role-making und role-taking mit der Identitätsentwicklung zu tun?

Krappmann:
Identität wird in jedem Interaktionsprozess neu gebildet und zwar im role-making und role-taking. Jedes Individuum muss sich dabei mit zwei DImmensionen auseinandersetzen (social und personal identity). Ziel ist es eine Balance herzustellen, was wiederrum als Leistung der Ich-Identität zu verstehen ist. Hierfür gibt es 4 Identitätsfördernde Fähigkeiten (Ambiguitätstoleranz etc.)

Stimmt das so? Bin mir bei den beiden ziemlich unsicher, weil sie so ähnlich sind. Ich wäre dankbar für Anmerkungen/Vorschläge/Verbesserungen

Vielen Dank im Vorraus.

        
Bezug
Mead vs. Krappmann: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 05:30 Sa 04.04.2015
Autor: Josef

Hallo mietzekatze1,

> Unterschied zwischen Modell von George Herbert Mead und
> Lothar Krappmann
>  Laut meinem Verständnis:
>  
> Mead:
>
> Identitätsentwicklung in zwei Phasen (Play und Game),

[ok]

> was
> wiederrum die  Vorraussetzung für role-making und
> role-taking, sprich für Interaktionsprozesse ist,
>  
> Frage: Was haben role-making und role-taking mit der
> Identitätsentwicklung zu tun?
>  

"Menschen müssen sich ihre Identität in immer neuen "Rollenspielen" schrittweise selbst erarbeiten. Eine einmalige und besondere Identität muss sich immer auch als soziale Identität entfalten, also als eine Identität eines Menschen, der mit Mitmenschen zusammenlebt."



> Krappmann:
> Identität wird in jedem Interaktionsprozess neu gebildet
> und zwar im role-making und role-taking.

[ok]

> Jedes Individuum
> muss sich dabei mit zwei DImmensionen auseinandersetzen
> (social und personal identity). Ziel ist es eine Balance
> herzustellen, was wiederrum als Leistung der Ich-Identität
> zu verstehen ist. Hierfür gibt es 4 Identitätsfördernde
> Fähigkeiten (Ambiguitätstoleranz etc.)
>  
> Stimmt das so? Bin mir bei den beiden ziemlich unsicher,
> weil sie so ähnlich sind. Ich wäre dankbar für
> Anmerkungen/Vorschläge/Verbesserungen
>  



"Mead unterscheidet des Weiteren zwischen "Play", dem freien (Rollen-)Spiel, und "Game", dem Spiel nach vorgegebenen Regeln. Das Kind muss lernen,ab einem bestimmten Lebensalter auch im Spiel feste und vorgegebene Regeln einzuhalten. Pädagogisch folgt aus Meads Einsichten, dass Kindern nach und nach Entwicklungsschritte zugemutet werden müssen.


Krappmann greift Überlegungen Meads auf und entwickelt seine Gedanken weiter. Anders als Mead reflektiert Krappmann zumindest grundsätzlich die jeweiligen gesellschaftlichen Bedingungen. Er weiß, dass nur in Gesellschaft, die nicht "totale Institutionen" darstellen, Menschen eine eigene Identität ausbilden können. Wichtig ist auch sein Hinweis, dass Rollenerwartungen an Menschen häufig nicht eindeutig und widerspruchsfrei  sind.

Menschen müssen also lernen, Rollen nicht nur übernehmen, sondern Rollen auch selbst zu gestalten. Sie müssen nicht nur "Role-taking", sondern auch "Role-making" lernen.

Das Gestalten von Rollen setzt die Fähigkeit des "Balancierens" zwischen unterschiedlichen Erwartungen, Interessen und Bedürfnissen voraus. Nach Krappmann finden Menschen im "Rollenspiel" keine festen und vorgegeben Rollen vor. Sie müssen sich mit anderen "Rollenspielern" über die Ausgestaltung der Rolle verständigen. Diese gelingt insbesondere mithilfe der Sprache.  Dass individuelle Bedürfnisse und Rollenerwartungen übereinstimmen, setzt Krappmann nicht als gegeben voraus. Er glaubt aber an die Fähigkeit des Menschen, Rollenerwartungen mit Bedürfnissen sinnvoll verbinden zu können."



Quelle: Pädagogik; Pocket Teacher Abi; Cornelsen; ISBN 978-3-411-86300-6; Seite 137 ff.


Viele Grüße
Josef

Bezug
        
Bezug
Mead vs. Krappmann: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 05:41 Sa 04.04.2015
Autor: Josef

Hallo,

> Unterschied zwischen Modell von George Herbert Mead und
> Lothar Krappmann


"Lothar Krappmann bezieht sich ganz stark auf die Theorie des Selbst nach Mead. Er versuchte allerdings die Mängel in Meads und einigen anderen soziologischen Selbst- und Identitätstheorien aufzuarbeiten und zu verbessern bzw zu ergänzen."


Siehe auch []Identitätstheorien: Identitätstheorie nach Lothar Krappmann


Viele Grüße
Josef

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Pädagogik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 27m 2. fred97
SIntRech/Stammfunktion anschaulich
Status vor 3h 48m 10. sancho1980
ULinASon/Lineare Optimierung
Status vor 4h 14m 8. Stephan30
Tabellenkalkulationen/WENN DANN Excel
Status vor 5h 51m 1. Rocky1994
UFina/Kapitalwertmethode
Status vor 11h 32m 5. Gonozal_IX
ULinASon/Lineare Abhängigkeit
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de