www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Mathe Klassen 8-10" - Parabel Brückenaufgabe
Parabel Brückenaufgabe < Klassen 8-10 < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mathe Klassen 8-10"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Parabel Brückenaufgabe: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:44 Mo 03.10.2016
Autor: durden88

Aufgabe
Eine Brücke wird durch die Funktion f(x)= [mm] -0,0002x^{2} [/mm] beschrieben und ist 60 m hoch.

Welche Spannweite hat die Brücke?

Hallo liebe Freunde,

Aufgabe steht oben. Um die Spannweite zu berechnen, würde ich für y 60 einsetzen, um den x Wert herauszubekommen.

60 = [mm] -0,0002x^{2} [/mm]

[mm] \mapsto x_{1}= [/mm] 557,72 und [mm] x_{2}= [/mm] -557,72

Beides als länge addiert ergibt für die Spannweite circa 1115,44 m.

Kann man es so machen?

Liebe Grüße

Durden



        
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:54 Mo 03.10.2016
Autor: impliziteFunktion

Die Gleichung die du hingeschrieben hast, ist nicht lösbar.
Du hast einen Vorzeichenfehler gemacht.

Die Art und Weise wie du rechnest ist in Ordnung. (Habe die Ergebnisse nicht überprüft.)

Bezug
        
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 16:21 Mo 03.10.2016
Autor: willyengland

Zunächst mal musst du dir klar sein, was die Aufgabe bedeutet.
Eine parabelförmige Brücke ist ja erst mal komisch.

Das negative Vorzeichen zeigt an, dass die Parabel nach UNTEN geöffnet ist.
Der sehr kleine Vorfaktor, dass sie kaum gekrümmt ist, also könnte man das so als Brücke schon akzeptieren.

Die Brücke hat am Scheitelpunkt, bei x=0 ihren höchsten Punkt.
y(0) = 0.
Also müssen Anfang und Ende der Brücke im Negativen liegen, und zwar bei -60.

Alles klar?

Bezug
                
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:32 Mo 03.10.2016
Autor: impliziteFunktion

Warum y(0)=0?

Es spielt ja eigentlich auch keine Rolle "wie" die Parabel auf den Koordinaten liegt.
Ich würde mir sie so vorstellen, dass der Scheitelpunkt auf der y-Achse liegt, also y(0)=60

Bezug
                        
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 16:56 Mo 03.10.2016
Autor: willyengland

Ich verstehe nicht.
Die Gleichung ist doch gegeben.

y = $ [mm] -0,0002x^{2} [/mm] $

und nicht y = $ [mm] -0,0002x^{2}+60 [/mm] $

Zum Verständnis kann man die Parabel natürlich in Gedanken verschieben.
Am besten ist immer eine Zeichnung!



Bezug
                                
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 20:31 Mo 03.10.2016
Autor: ChopSuey

Hallo,

die Aufgabe ist meiner Meinung nach unglücklich formuliert. Wenn man allerdings beide Informationen (Funktionsvorschrift und Höhe der Brücke) berücksichtigt, ergibt lediglich die Funktion

$ [mm] \tilde [/mm] f (x) = [mm] -\frac{2}{10000}x^2 [/mm] + 60 $

wirklich Sinn.

LG,
CS



Bezug
        
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: keine Ahnung von Brücken
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 20:09 Mo 03.10.2016
Autor: Al-Chwarizmi


> Eine Brücke wird durch die Funktion f(x)= [mm]-0,0002x^{2}[/mm]
> beschrieben und ist 60 m hoch.
> Welche Spannweite hat die Brücke?


Hallo Durden

ich möchte nur meine Befremdnis darüber ausdrücken, wie
armselig diese Aufgabenstellung daherkommt.

Sie muss wohl von einem stammen, der von wirklichen
Brücken kaum eine Ahnung hat. Insbesondere kann man
eine Brücke nicht einfach durch eine einzige Kurvengleichung
beschreiben. Eine echte Brücke, welche z.B. sogar einen
parabelförmigen Stützbogen hat, ist in der Regel wesentlich
länger als die Verbindungslinie zwischen den beidseitigen
Bogenfundamenten.

LG ,   Al-Chw.

Bezug
        
Bezug
Parabel Brückenaufgabe: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:48 Mo 03.10.2016
Autor: chrisno

Ich schreibe wenig Neues.
> ...  
> 60 = [mm]-0,0002x^{2}[/mm]

Hier fehlt das Minuszeichen vor der 60. Das Null-Niveau wird auf die Höhe bei x = 0 gesetzt, links und rechts davon geht es 60 m herunter.

>
> [mm]\mapsto x_{1}=[/mm] 557,72 und [mm]x_{2}=[/mm] -557,72

Mein Taschenrecher sagt 547,72 ansonsten ist die Angabe auf cm genau wirklich ausreichend.

>
> Beides als länge addiert ergibt für die Spannweite circa
> 1115,44 m.

Entsprechend ändert sich dieser Wert.

>  
> Kann man es so machen?

Mit den Korrekturen, ja.


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Mathe Klassen 8-10"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 11m 17. steve.joke
SStochWkeit/Bedingte Wahrscheinlichkeit
Status vor 7h 38m 3. James90
ULinASon/Lineare Unabhängigkeit
Status vor 15h 33m 3. maganta-steve
DiffGlGew/autonome? DGL monoton steigend
Status vor 16h 39m 11. Laura22
UTopoGeo/Homöomorphismen der Scheibe
Status vor 18h 28m 1. Windbeutel
LaTeX/linksbündig in aligment
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de