www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "allgemeine Chemie" - Wasserenthärtung mit Natron
Wasserenthärtung mit Natron < allgemeine Chemie < Chemie < Naturwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "allgemeine Chemie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Wasserenthärtung mit Natron: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:56 So 07.02.2016
Autor: notinX

Hallo,

bekanntlich soll ja Kaffee oder Tee besser schmecken, wenn man dem Brühwasser eine Prise Natron zugibt, weil dieses das Wasser enthärtet.
Hartes Wasser enthält viel Magnesium und/oder Calcium. In der Spülmaschine wird das Wasser durch einen Ionenaustauscher enthärtet. Das leuchtet mir noch halbwegs ein. Mg und Ca Ionen werden entfernt durch Na Ionen ersetzt.
Wie aber funktioniert das im Wasserkocher? Der ist ja ein abgeschlossenes System (mehr oder weniger) und durch Zugabe von Natron kann das im Wasser gelöste Mg oder Ca ja lediglich chemische Bindungen eingehen, es bleibt ja aber dennoch im Wasser. Wieso wird das Wasser dann 'weicher'?

Gruß,

notinX

        
Bezug
Wasserenthärtung mit Natron: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:16 So 07.02.2016
Autor: Martinius

Hallo notinX,

Ich zitiere einmal aus: Chemie des Alltags, Römpp / Raaf, 23. Auflage, 1976, S. 292

" ... Ein sehr bewährtes Wasserenthärtungsmittel ist Trinatriumphosphat, [mm] Na_3PO_4 [/mm] , das z.B. unter der Bezeichnung ... verwendet wird. Natriumphosphat verwandelt den gelösten Kalk und Gips in unlösliches Calciumphophat. Häufig wird die Wasserenthärtung auch mit Hilfe von Permutit oder durch Kochen und Sodazusatz ausgeführt. ... "

Du erhöhst die Carbonat-Konzentration - dann denke an das Massenwirkungsgesetz.


LG, Martinius

Bezug
        
Bezug
Wasserenthärtung mit Natron: Weitere Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 11:29 Di 09.02.2016
Autor: wolfi90

Du hast recht. Der Wasserkocher ist ein geschlossenes System, in das man jetzt noch Natron (= Natriumhydrogen-carbonat) gibt. Die Hydrogencarbonationen reagieren mit den Calciumionen zu sehr schwerlöslichem Calciumcarbonat, das sich am Bode des Wasserkochers absetzt. Das Wasser darüber ist jetzt weicher, da der Härtebildner Calciumionen fehlt.

Wird mehrmals diese Prozedur im Kocher durchgeführt, muss die entstandene Kalkschicht mit Säurelösungen, z.B. Essig, entfernt werden.


Bezug
                
Bezug
Wasserenthärtung mit Natron: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 22:12 Di 09.02.2016
Autor: notinX

Hallo wolfi90,

> Du hast recht. Der Wasserkocher ist ein geschlossenes
> System, in das man jetzt noch Natron (=
> Natriumhydrogen-carbonat) gibt. Die Hydrogencarbonationen
> reagieren mit den Calciumionen zu sehr schwerlöslichem
> Calciumcarbonat, das sich am Bode des Wasserkochers
> absetzt. Das Wasser darüber ist jetzt weicher, da der
> Härtebildner Calciumionen fehlt.

das klingt zunächst einleuchtend.

>  
> Wird mehrmals diese Prozedur im Kocher durchgeführt, muss
> die entstandene Kalkschicht mit Säurelösungen, z.B.
> Essig, entfernt werden.
>  

Aber genau das passiert doch auch wenn ich kein Natron in den Wasserkocher gebe. Wo genau ist dann der Unterschied?

Hat das irgendwelche gesundheitlichen Auswirkungen? Ist Calciumcarbonat besser/schlechter verträglich als Ca in seiner ursprünglichen Form?

Gruß,

notinX

Bezug
                        
Bezug
Wasserenthärtung mit Natron: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:55 Fr 12.02.2016
Autor: holomorph

>Aber genau das passiert doch auch wenn ich kein Natron in den Wasserkocher gebe. Wo genau ist dann der Unterschied?

Stimmt, das passiert auch ohne Natron. Also kein Unterschied, außer, dass sich mit Natron (also unter Zugabe von Carbonationen) mehr Kalk absetzen könnte.

>Hat das irgendwelche gesundheitlichen Auswirkungen?

Nein!

>Ist Calciumcarbonat besser/schlechter verträglich als Ca in seiner ursprünglichen Form?

Völlig egal. Weder das ausgefallene Calciumcarbonat noch gelöste Ca-Ionen sind in irgendeiner Weise gesundheitlich problematisch.

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "allgemeine Chemie"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 25m 10. HJKweseleit
GraphTheo/Hyperwürfel teilen
Status vor 4h 25m 1. omarco
RT/Z-Transformation
Status vor 4h 46m 3. matux MR Agent
UAlgGRK/Ringerweiterung
Status vor 4h 46m 2. Gonozal_IX
MaßTheo/Fast überall
Status vor 6h 06m 3. Schreim
USons/Quasireguläre Hexagone
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de