www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Geraden und Ebenen" - Abstand eines Punktes
Abstand eines Punktes < Geraden und Ebenen < Lin. Algebra/Vektor < Oberstufe < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Geraden und Ebenen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Abstand eines Punktes: Durchstoßpunkt der durch P1 ge
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:55 Di 19.06.2018
Autor: Ataaga

Aufgabe
Ein Punkt Po= (111) liege in der von den Richtungsvektoren a=(234) und b=(−123) aufgespannten Ebene. Berechne sowohl den Abstand des Punktes P1=(555) von der Ebene, als auch den Durchstoßpunkt der durch P1 gehenden Geraden in Richtung der Flächennormalen durch die Ebene.

Wie muss ich bei der Aufgabe vorgehen bzw. welche Formel muss ich hier anwenden?

den Abstand des Punktes P1 habe ich mit der HNF berechnet;
HNF= 1/lnl*nx-c/lnl=72/wurzel{150} !!!!
un wie rechne ich den Durchstoßpunkt?

Bitte um Unterstützung?
Ich habe diese Frage auch in folgenden Foren auf anderen Internetseiten gestellt:
[https://www.onlinemathe.de/forum/Abstand-eines-Punktes-27]


Beste Grüße

Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: jpg) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Abstand eines Punktes: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 15:53 Di 19.06.2018
Autor: Diophant

Hallo,

vorneweg: die Art und Weise, wie du deine Frage hier präsentiert hast, ist nicht für eine zielführende Hilfestellung geeignet (Aus mehreren Gründen, die ich hier nicht aufzählen werde, außerdem kannst du da auch selbst dahinterkommen).

> Ein Punkt Po= (111) liege in der von den Richtungsvektoren
> a=(234) und b=(−123) aufgespannten Ebene. Berechne sowohl
> den Abstand des Punktes P1=(555) von der Ebene, als auch
> den Durchstoßpunkt der durch P1 gehenden Geraden in
> Richtung der Flächennormalen durch die Ebene.
> Wie muss ich bei der Aufgabe vorgehen bzw. welche Formel
> muss ich hier anwenden?

>

> den Abstand des Punktes P1 habe ich mit der HNF berechnet;
> HNF= 1/lnl*nx-c/lnl=72/wurzel{150} !!!!

Das kann man nicht lesen. Solltest du der Meinung sein, dass [mm]72/\sqrt{150}[/mm] der gesuchte Abstand ist: das ist falsch. Das einzige, was dabei stimmt, ist der Betrag des Normalenvektors im Nenner.

> un wie rechne ich den Durchstoßpunkt?

>

Du legst eine Gerade durch den Punkt [mm]P_1\left (5\mid 5 \mid 5 \right )[/mm], deren Richtungsvektor der Normalenvektor der Ebene ist. Dann erechnest du den Schnittpunkt dieser Geraden mit der Ebene (Durchstoßpunkt ist ein Synonym für einen Schnittpunkt zwischen einer Geraden und einer Ebene, das kommt meines Wissens nach aus der projektiven Geometrie).


Gruß, Diophant

Bezug
                
Bezug
Abstand eines Punktes: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:55 Di 19.06.2018
Autor: Ataaga

Hallo,
ich habe Aufgabenteil 1 nochmal berechnet:
<(P-a)*n>= [mm] -2/\wurzel{150} [/mm]

ist das so richtig dass ich da ein negativen Vorzeichen habe?

Liebe Grüße


Bezug
                        
Bezug
Abstand eines Punktes: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 07:18 Mi 20.06.2018
Autor: angela.h.b.


> Hallo,
> ich habe Aufgabenteil 1 nochmal berechnet:
> <(P-a)*n>= [mm]-2/\wurzel{150}[/mm]

>

> ist das so richtig dass ich da ein negativen Vorzeichen
> habe?

>

> Liebe Grüße

Hallo,

[willkommenmr].

Wir kämen besser miteinander ins Gespräch, wenn Du etwas von Deinem Lösungsweg verraten würdest.

Wie lautet Dein Normalenvektor,
wie lautet Deine Hessesche Normalform?

Was meinst Du oben mit den spitzen Klammern?


Mein Ergebnis ist ein anderes als Deins - wer von uns sich verrechnet hat, könnte ich besser wissen, wenn ich von Deiner Rechnung etwas sehen würde.

Mal angenommen (!), Dein Ergebnis wäre richtig.
Der Abstand des Punktes zur Ebene wäre dann [mm] d=\bruch{2}{\wurzel{150}}, [/mm]
daß das Vorzeichen negativ ist, sagt uns, daß der Punkt und der Koordinatenursprung auf verschiedenen Seiten der Ebene liegen.

LG Angela











>

Bezug
                                
Bezug
Abstand eines Punktes: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:09 Mi 20.06.2018
Autor: Ataaga

Hallo,
n=axb= (2, 3, 4)x(-1, 2, 3)=(1, -10, 7)
lnl  = [mm] \wurzel{1^2+(-10)^2+7^2}= \wurzel{150} [/mm]

HNF=( [mm] 1/\wurzel{150} [/mm]  ) [mm] *n*x-c/\wurzel{150} [/mm]

c=n*OA=(1, -10, 7)*(2,3,4)=(2,-30,28)=0
für x setze ich P1 ein.

also es folgt: HNF=  ( [mm] 1/\wurzel{150} [/mm]  ) *(1, -10, [mm] 7)*(5,5,5)-0/\wurzel{150} [/mm]

HNF=( [mm] 1/\wurzel{150} [/mm]  )*(5,50,35)= - [mm] 10/\wurzel{150} [/mm]

Eckige klammer bedeuten dass man am ende alles zusammenfasst...

Bezug
                                        
Bezug
Abstand eines Punktes: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 12:50 Mi 20.06.2018
Autor: Diophant

Hallo,


> n=axb= (2, 3, 4)x(-1, 2, 3)=(1, -10, 7)

Der Normalenvektor stimmt, das hatte ich dir ja auch indirekt schon bestätigt.

> lnl = [mm]\wurzel{1^2+(-10)^2+7^2}= \wurzel{150}[/mm]

>

> HNF=( [mm]1/\wurzel{150}[/mm] ) [mm]*n*x-c/\wurzel{150}[/mm]

>

> c=n*OA=(1, -10, 7)*(2,3,4)=(2,-30,28)=0

Auch das ist korrekt.

EDIT: das ist entgegen meiner ersten Bestätigung falsch. Und zwar, weil von einem falschen Wert für c ausgegenagen wird. Siehe dazu meine Antwort auf deine nächste Frage.

> für x setze ich P1 ein.

>

> also es folgt: HNF= ( [mm]1/\wurzel{150}[/mm] ) *(1, -10,
> [mm]7)*(5,5,5)-0/\wurzel{150}[/mm]

>

> HNF=( [mm]1/\wurzel{150}[/mm] )*(5,50,35)= - [mm]10/\wurzel{150}[/mm]

>

Na ja, ich weiß jetzt nicht so ganz, was du unter dem Kürzel HNF verstehst (es bedeutet: Hesse'sche* Normalenform und ist eine Ebenengleichung, keine Formel!). Meinst du die Formel zum Berechnen des Abstands Punkt-Ebene? Das ist eben nicht die HNF, sondern diese Formel verwendet dieselbe:

[mm]d\left ( P,E \right )= \frac{ \left\vert \vec{p}* \vec{n}-c \right\vert}{ \left\vert \vec{n} \right\vert}[/mm]

Und da stehen ja nicht umsonst Betragszeichen im Zähler, denn ein Abstand ist eine Länge und somit nichtnegativ.

Wenn du das beachtest, lautet die korrekte Rechnung samt Ergebnis:

[mm]d= \frac{ \left\vert 5*1-5*10+5*7-0 \right\vert}{\sqrt{150} }= \frac{10}{\sqrt{150} }= \frac{\sqrt{6}}{3}\approx{0.816}[/mm]

(Klicke auf die mathematischen Notationen, um die notwendigen LaTeX-Befehle zu sehen, mit denen sie erzeugt wurden).


Gruß, Diophant

* Nach dem deutschen Mathematiker []Ludwig Otto Hesse

Bezug
                                                
Bezug
Abstand eines Punktes: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 17:25 Mi 20.06.2018
Autor: Ataaga

Hallo Diophant,
Aufgabenteil 1 habe ich verstanden.

Teil2 habe ich so aufgestellt:
(5,5,5)+r*(1,-10,7)=(1,1,1)+s*(2,3,4)+t*(-1,2,3)
und einfach nur Schnittpunkt errechnen ne?
habe ich das richtig gemacht?

Liebe Grüße

Bezug
                                                        
Bezug
Abstand eines Punktes: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 17:58 Mi 20.06.2018
Autor: Diophant

Hallo,

vorneweg: dein Abstand, den ich dir oben bestätigt hatte, ist noch falsch. Der Grund ist einfach: du hast die Konstante c mit dem Richtungsvektor [mm] (2,3,4)^T [/mm] berechnet, anstatt mit dem Punkt [mm] P_0 [/mm] (und ich hatte das auch übersehen). Daher hier die korrekte Rechnung noch nachgereicht:

[mm]\begin{aligned} c&= \vektor{1 \\ 1 \\ 1}* \vektor{1 \\ -10 \\ 7}=1-10+7=-2\\ \\ d&= \frac{ \left\vert 5-50+35+2 \right\vert}{\sqrt{150}}= \frac{8}{\sqrt{150}}= \frac{4}{15}\sqrt{6}\\ \end{aligned}[/mm]

So, nun zu deiner Frage:

> Aufgabenteil 1 habe ich verstanden.

>

> Teil2 habe ich so aufgestellt:
> (5,5,5)+r*(1,-10,7)=(1,1,1)+s*(2,3,4)+t*(-1,2,3)
> und einfach nur Schnittpunkt errechnen ne?
> habe ich das richtig gemacht?

Nun, du hast noch nichts 'gemacht'. sondern nur einen Ansatz, nämlich aus dem Gleichsetzen der beiden  Parameterformen ein LGS aufzustellen. Das ist richtig so (ich hatte dir in meiner ersten Antwort schon geschrieben, was ein Durchstoßpunkt ist, von daher sollte das eigentlich schon klar sein).

Allerdings: deine Vorgehensweise hier ist frei nach dem Motto 'warum einfach, wenn es auch umständlich geht' gewählt. Wenn man nämlich den Normalenvektor einer Ebene schon kennt, dann hat man ja damit sofort auch eine Koordinatenform der Ebene:

[mm]E:\ \ x_1-10x_2+7x_3=-2[/mm]

In diese Gleichung kannst du die Geradengleichung

[mm]g:\ \ \vec{x}=\vektor{x_1 \\ x_2 \\ x_3}=\vektor{5 \\ 5 \\ 5}+r*\vektor{1 \\ -10 \\ 7}[/mm]

einsetzen. So bekommst du eine lineare Gleichung in einer Variablen anstelle eines 3x3-LGS. Aber natürlich sind beide Vorgehensweisen richtig.


Gruß, Diophant

Bezug
                                                                
Bezug
Abstand eines Punktes: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 20:48 Mi 20.06.2018
Autor: Ataaga

Hallo Diophant,

vielen Dank für deine Unterstützung...
Ich habe jetzt alles verstanden.....

Beste Grüße


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Geraden und Ebenen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 3h 35m 7. fred97
UAnaRn/Satz Implizite Funktion System
Status vor 20h 28m 3. Dom_89
SDiffRech/Ableitung bilden
Status vor 1d 1h 13m 2. leduart
UGeoW/Raumgruppen und Symmetrien
Status vor 1d 3h 27m 6. Dom_89
SIntRech/Partielle Integration/Substitu
Status vor 1d 3h 30m 3. Dom_89
SLinGS/Lösungsverhalten LGS
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de