www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Wahrscheinlichkeitsrechnung" - Aufgaben zur Bernoulli-Formel
Aufgaben zur Bernoulli-Formel < Wahrscheinlichkeit < Stochastik < Oberstufe < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Wahrscheinlichkeitsrechnung"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Aufgaben zur Bernoulli-Formel: Tipp
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 18:08 Sa 09.03.2019
Autor: wolfgangmax

Aufgabe
<br>
Eine Krankenkasse veröffentlichte im Jahr 2013 in einer Stress-Studien das Ergebnis einer Befragung unter 1000 Sudenten: 
- 2 % der befragten Studenten fühlten sich nie gestresst 
- 40 % der Befragten gaben an, sich häufig gestresst zu fühlen
- 6 % der Befragten fühlten sich immer gestresst.

Im Jahr 2011 wurde in einer Studie über Studenten festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich unter 100 Studenten höchstens 20 Personen befinden, die häufig gestresst sind, 25 % betrug.

Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich ein zufällig ausgewählter Student häufig gestresst fühlt!

 


<br>Die Formulierung "Im Jahr 2011 wurde in einer Studie über Studenten festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich unter 100 Studenten höchstens 20 Personen befinden, die häufig gestresst sind, 25 % betrug." verwirrt mich vollkommen. Worauf bezieht sich die Prozentangabe "25%"

Ich gehe mal davon aus, dass 25% von 100 zufällig ausgewählten Personen gleich 25 sind. Dann lautet mein Ansatz:

P(x<=20)= 0,64237

Eingabe in den GTR: binomcdf(25,0.4,0,1) Ergebnis: 0,64237

Ist was Richtiges dran?

Mit freundlichen Grüßen
wolfgangmax




 

        
Bezug
Aufgaben zur Bernoulli-Formel: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:08 Sa 09.03.2019
Autor: HJKweseleit


> <br>
>  Eine Krankenkasse veröffentlichte im Jahr 2013 in einer
> Stress-Studien das Ergebnis einer Befragung unter 1000
> Sudenten: 
>  - 2 % der befragten Studenten fühlten sich nie
> gestresst 
>  - 40 % der Befragten gaben an, sich häufig gestresst zu
> fühlen
>  - 6 % der Befragten fühlten sich immer gestresst.
>  
> Im Jahr 2011 wurde in einer Studie über Studenten
> festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich unter
> 100 Studenten höchstens 20 Personen befinden, die häufig
> gestresst sind, 25 % betrug.
>  
> Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich ein
> zufällig ausgewählter Student häufig gestresst fühlt!
>  
>  
>  
> <br>Die Formulierung "Im Jahr 2011 wurde in einer Studie
> über Studenten festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit,
> dass sich unter 100 Studenten höchstens 20 Personen
> befinden, die häufig gestresst sind, 25 % betrug."
> verwirrt mich vollkommen. Worauf bezieht sich die
> Prozentangabe "25%"
>  
> Ich gehe mal davon aus, dass 25% von 100 zufällig
> ausgewählten Personen gleich 25 sind. Dann lautet mein
> Ansatz:
>  
> P(x<=20)= 0,64237
>  




> Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich ein
> zufällig ausgewählter Student häufig gestresst fühlt!

Diese (gesuchte) W. ist das p in der Binomialverteilung.

Nehmen wir mal an, p = 0,2. Dann ist die aufsummierte Wahrscheinlichkeit von k=0 bis k= 20 genau die W., die 25 % betragen soll.

Gibt man das in den TR ein (n=100, p=0,2, k=20), so erhält man aber 0,559461 statt 0,25.

Erhöht man p auf 0,3, so ergibt sich 0,016..., also liegt der Wert dazwischen.

Durch Intervallschachtelung kommt man so auf 0,234044.

Bei diesem Prozentsatz hat man unter 100 Studenten maximal 20 gestresste mit 25 %iger W., maximal 23 Gestresste mit 51,75 %iger W. und maximal 26 mit 77 %iger W.

Die Funktion binomcdf kenne ich nicht, aber warum du gerade (25,0.4,0,1) eingibst, die Zahlen 100 und 20 aber gar nicht vorkommen, weiß ich nicht.

Was die Zahlen von 2011 und 2013 miteinander zu tun haben, weiß ich nicht; ich sehe dort keinen Zusammenhang, denn die 40 % von 2013 passen überhaupt nicht zu dem Ergebnis von 2011.


Bezug
                
Bezug
Aufgaben zur Bernoulli-Formel: Tipp
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:50 So 10.03.2019
Autor: wolfgangmax

herzlichen Dank, Sie haben mir sehr geholfen

Bezug
        
Bezug
Aufgaben zur Bernoulli-Formel: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 00:58 So 10.03.2019
Autor: Al-Chwarizmi

So wie KJKweseleit halte ich dies für eine ziemlich seltsame
Aufgabenstellung. Es wird darin auf zwei verschiedene "Studien"
von verschiedenen Institutionen aus verschiedenen Jahren
Bezug genommen. Für die im Anschluss gestellte Aufgabe
"Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich ein
zufällig ausgewählter Student häufig gestresst fühlt!"

sollte man dann wenigstens wissen, auf welche der beiden
(im Einzelnen bestimmt nicht unzweifelhaften) Untersuchungen
man sich dabei als hypothetische Annahme berufen soll.

LG ,   Al-Chwarizmi

Bezug
                
Bezug
Aufgaben zur Bernoulli-Formel: Tipp
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 11:59 So 10.03.2019
Autor: wolfgangmax

Ihre Bemerkungen teile ich in vollem Umfang!
Mit freundlichen Grüßen
wolfgangmax
 

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Wahrscheinlichkeitsrechnung"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 13h 06m 6. knoppi
CafeVH/Vorschläge für kleine Online-Mathe-Programme
Status vor 13h 10m 7. knoppi
S8-10/Formel umstellen
Status vor 1d 8h 24m 2. matux MR Agent
FrzLekt/L'apocalypse sans peine
Status vor 2d 1. Noya
UAnaSon/direkte Methode Variationsrech
Status vor 5d 5. mana
FunkAna/Ungleichung
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de