www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Korrekturlesen" - Flipchart-Präsentation
Flipchart-Präsentation < Korrekturlesen < Deutsch < Sprachen < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Korrekturlesen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Flipchart-Präsentation: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:24 Fr 12.06.2020
Autor: cheezy

Aufgabe
Kann hier jemand bitte meinen geschriebenen Text Korrektur lesen?
(ich habe es auch als worddokument eingefügt)

Lösungsvorschläge zum Massentourismus

Ticketing

Eine einfache Maßnahme ist, dass man den Zutritt zu besonders beliebten Sehenswürdigkeiten über ein intelligentes Ticketing-System zu regulieren. Mit Hilfe von Online-Buchungssystemen und fixen Kontingenten für bestimmte Tageszeiten können die Besucherströme zu den Top-Sights über ganze Tage verteilt werden. So werden die Besucherströme gesteuert und gleichzeitig Wartezeiten und Warteschlangen an den Zugängen erheblich reduziert. Eine flexible Preisgestaltung kann außerdem helfen, die Zahl der Besucher zu Spitzenzeiten zu reduzieren.

Regulierung der Betten-Kapazität

Eine der einfachsten und effektivsten Möglichkeiten, den Tourismus in einer Region zu steuern ist die Regulierung des Betten-Angebots. Die Gemeinde kann Beispiel für eine Stadt verordnen, dass nur mehr pro Stadt 500 Besucher übernachten dürfen. Dadurch wird auch die Verkehrsinfrastruktur sehr entlastet und man findet keine Heuschreckenplage in der Stadt. Dadurch fühlen sich die Einheimischen sehr wohl und verlieren nicht ihre Identität. Es kommt auch zu keinem lauten Lärm und das friedliche Leben untereinander ist möglich.

Nur Spezial-Angebote

Die Touristikbranche könnte zum Beispiel den zukünftigen überfüllten Strandurlaub aus dem Angebot nehmen und stattdessen vermehrt zu einer Taucherschiene wechseln. Die Touristikbranche könnte sich für die Anbieter von Tauchreisen einsetzen. Die Angebotspreise für den Taucherurlaub kann man doppelt verteuern und dann kommen nicht so viele Touristen an einem Ort. Durch den doppelten Beitrag entspricht 1 Taucher 2 Massentouristen. Durch den erhöhten Betrag kann man die geschädigte Umwelt wieder erneuern. Dadurch werden verschiedenste Artenvielfalten geschützt und die Biodiversität bleibt erhalten. Wenn sich der geschädigte Strand wieder erholt hat und sich zu einem tragbaren Ort entwickelt hat, kann man die Besucheranzahl limitieren, damit es nicht wieder zu Zerstörung des Strandes kommt.

Kreuzfahrtschiffe effizient lenken

Kreuzfahrtschiffe sollen besser über die Wochentage verteilt, so meidet man Überfüllung und Staus in der Altstadt. Zudem soll eine App den Besuchern Alternativen zu bereits stark frequentierten Sehenswürdigkeiten zeigen. Auch soll man Hauptstädten wie Berlin, Prag oder Amsterdam zu einer besseren Steuerung der Besucherströme setzen und in den Randbezirken abseits des überlaufenden Zentrums Sehenswertes anbieten.

Strengere Maßnahmen gegen Airbnb

Die Zahl und Dauer des Vermietungszeitraums sollte erheblich zum Schutz der Einheimischen Bevölkerung beschränkt werden. Dadurch werden die Einheimischen Nachbarn vor Lärm bewahrt und können in der Nacht einen qualitativen hochwertigen Schlaf erleben. Dadurch können Schüler oder auch arbeitende Menschen morgens ihre Pflicht erledigen und erholsam in die Schule bzw. in die Arbeit fahren. Außerdem kann man dadurch die Nachtruhe eingehalten werden.


        
Bezug
Flipchart-Präsentation: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 04:50 So 14.06.2020
Autor: Josef

Eine einfache Maßnahme ist, dass man den Zutritt zu besonders beliebten Sehenswürdigkeiten über ein intelligentes Ticketing-System regulieren kann. Mit Hilfe von Online-Buchungssystemen und fixen Kontingenten für bestimmte Tageszeiten können die Besucherströme zu den Top-Sights über ganze Tage verteilt werden. So werden die Besucherströme gesteuert und gleichzeitig Wartezeiten und Warteschlangen an den Zugängen erheblich reduziert. Eine flexible Preisgestaltung kann außerdem helfen, die Zahl der Besucher zu Spitzenzeiten zu reduzieren.

Regulierung der Betten-Kapazität

Eine der einfachsten und effektivsten Möglichkeiten, den Tourismus in einer Region zu steuern ist die Regulierung des Betten-Angebots. Die Gemeinde kann zum Beispiel für eine Stadt verordnen, dass nicht mehr pro Stadt 500 Besucher übernachten dürfen. Dadurch wird auch die Verkehrsinfrastruktur sehr entlastet und man findet keine "Heuschreckenplage" in der Stadt. Dadurch fühlen sich die Einheimischen sehr wohl und verlieren nicht ihre Identität. Es kommt auch zu keinem lauten Lärm und das friedliche Leben untereinander ist möglich.



Nur Spezial-Angebote

Die Touristikbranche könnte zum Beispiel den zukünftigen überfüllten Strandurlaub aus dem Angebot nehmen und stattdessen vermehrt zu einer Taucherschiene wechseln. Die Touristikbranche könnte sich für die Anbieter von Tauchreisen einsetzen. Die Angebotspreise für den Taucherurlaub kann man doppelt verteuern und dann kommen nicht so viele Touristen an einem Ort. Durch den doppelten Beitrag entspricht 1 Taucher 2 Massentouristen. Durch den erhöhten Betrag kann man die geschädigte Umwelt wieder erneuern. Dadurch werden verschiedenste Artenvielfalten geschützt und die Biodiversität bleibt erhalten. Wenn sich der geschädigte Strand wieder erholt hat und sich zu einem tragbaren Ort entwickelt hat, kann man die Besucheranzahl limitieren, damit es nicht wieder zu Zerstörung des Strandes kommt.

Kreuzfahrtschiffe effizient lenken

Kreuzfahrtschiffe sollen besser über die Wochentage verteilt werden, so meidet man Überfüllung und Staus in der Altstadt. Zudem soll eine App den Besuchern Alternativen zu bereits stark frequentierten Sehenswürdigkeiten zeigen. Auch soll man Hauptstädten wie Berlin, Prag oder Amsterdam zu einer besseren Steuerung der Besucherströme Apps einsetzen und in den Randbezirken abseits des überlaufenden Zentrums Sehenswertes anbieten.

Strengere Maßnahmen gegen Airbnb

Die Zahl und Dauer des Vermietungszeitraums sollte erheblich zum Schutz der einheimischen Bevölkerung beschränkt werden. Dadurch werden die enheimischen Nachbarn vor Lärm bewahrt und können in der Nacht einen qualitativen hochwertigen Schlaf erleben. Dadurch können Schüler oder auch arbeitende Menschen morgens ihre Pflicht erledigen und erholsam in die Schule bzw. in die Arbeit fahren. Außerdem kann man dadurch die Nachtruhe eingehalten werden.


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Korrekturlesen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de