www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Bauingenieurwesen" - Hydromechanik Kavitation
Hydromechanik Kavitation < Bauingenieurwesen < Ingenieurwiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Bauingenieurwesen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Hydromechanik Kavitation: Frage (überfällig)
Status: (Frage) überfällig Status 
Datum: 14:52 Fr 25.01.2019
Autor: futty08

Aufgabe
Eine Pumpe wird eingesetzt um einen Behälter mit Wasser aus einem nahe liegenden See zu befüllen. Die Leitung, die dazu benutzt wird, ist L=30m lang, wobei der Abschnitt zwischen See und Pumpe eine Länge von L1= 10m aufweist. Die Leitung hat einen Durchmesser von D=30cm, einen Reibungsbeiwert von f=0,018 und besitzt drei 45°-Krümmer mit dem gleichen örtlichen Energieverlustbeiwert von Kb =0,3. Die Pumpe liegt z1=2m über dem Seewasserspiegel und der Behälter z2=6m über dem Wasserspiegel. Der Behälter hat einen runden Querschnitt mit einem Durchmesser von DT= 10. Die Wasserhöhe im Behälter ist H. Der Rohr eintritt und der Rohr austritt sind scharfkantig. Die Wassertemperatur beträgt 15°C und der atmosphärische Druck liegt bei pa=1bar.
Der Pumpenhersteller liefert folgende Formel zur Berechnung der Pumpenhöhe:
hp = Ho(1-Q²/Q²max)    wobei ho = 30m und Qmax = 0,4m³/s.

Überprüfen Sie, ob für den maximalen Durchfluss Qmax keine Kavitation in der Pumpe entsteht.

Meine erste Idee war:

1. Energiegleichung zwischen See und Wasser im Behälter um da dann V in der Leitung zu errechnen.

2. Energiegleichung zwischen See und Pumpe um in der Pumpe den Druck zu berechnen. Wäre der Druck in der Pumpe <
dem Dampfdruck von Wasser bei 15°C würde es zur Kavitation kommen.

Mein Problem ist aber, ich weiß die Höhe des Wasserspiegels im Behälter nicht.

Zweite Idee:

Ich benutzten Qmax um meine maximale Geschwindigkeit in der Leitung zu berechnen und anschließend über die Energiegleichung zwischen See und Pumpe meinen Druck in der Pumpe.
Allerdings wenn ich dann für Q=Qmax einsetzte, würde ja Hp = 0 werden. Somit hätte die Pumpe ja gar keinen Einfluss auf meine Energiegleichung. Oder sehe ich das falsch?

Wäre echt cool, wenn mir jemand rasch helfen könnte. Muss diese Aufgabe nächsten Dienstag abgeben.
Danke im Voraus.

lg Daniel

Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt.




Dateianhänge:
Anhang Nr. 1 (Typ: pdf) [nicht öffentlich]
        
Bezug
Hydromechanik Kavitation: Fälligkeit abgelaufen
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 15:20 Sa 02.02.2019
Autor: matux

$MATUXTEXT(ueberfaellige_frage)
Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Bauingenieurwesen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de