www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Kunst" - Komplementärfarben
Komplementärfarben < Kunst < Musik/Kunst < Geisteswiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Kunst"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Komplementärfarben: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 09:46 Sa 07.12.2019
Autor: Geo3

Mich beschäftigt folgende Frage:
Es ist nach der Gegenfarbe (Komplementärfarbe) zu schwarz gefragt.
Als Gegenfarbe würde jeder weiß nennen, aber meiner Meinung nach hat schwarz keine Komplementärfarbe!?

Ich habe diese Frage in keinem Forum auf anderen Internetseiten gestellt.

        
Bezug
Komplementärfarben: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 10:23 Sa 07.12.2019
Autor: chrisno

Hallo,

nachdem ich in wikipedia gelesen habe
https://de.wikipedia.org/wiki/Komplement%C3%A4rfarbe
sage ich: "das kommt darauf an ..."
Die Komplementärfarben heben ich gegenseitig auf, die neu entstandene Farbe ist grau.
Das passt für Weiß und Schwazrz.
Die Summe der beiden Hexadezimalcodes ergibt FFFFFF, passt ebenfalls.
Dagegen passt nicht:
Bei einem Farbkreis liegen die Komplemantärfarben stets gegenüber.
Auf einem Farbkreis liegen Schwarz und Weiß aber nicht.
Daher ist das Kriterium nicht anwendbar.
Von der Computerseite her kommend sage ich:
Die Summe der Hexadezimlacodes ist für mich maßgeblich, also sind sie komplementär.

Bezug
        
Bezug
Komplementärfarben: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:02 Sa 07.12.2019
Autor: Josef

Hallo Geo3


> Es ist nach der Gegenfarbe (Komplementärfarbe) zu schwarz
> gefragt.
>  Als Gegenfarbe würde jeder weiß nennen, aber meiner
> Meinung nach hat schwarz keine Komplementärfarbe!?


Man unterscheidet die physiologisch bedingten Arten der Gegenfarben und die psychologischen Gegenfarben.


Gegenfarbe,
eine Farbe größter Gegensätzlichkeit zu einer gegebenen Farbe. Man unterscheidet die physiologisch bedingten Arten der Gegenfarben (wie Kompensations- und Komplementärfarben) und die psychologischen Gegenfarben, rein empfindungsgemäß miteinander unvereinbare Farbempfindungen (dies sind die Farbenpaare RotGrün und GelbBlau).
  
© Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim 2001


Gegenfarben
Die Gegenfarbtheorie (oder Gegenfarbentheorie) ist eine historische Theorie zur Wahrnehmung der Farben im menschlichen Auge. Sie wurde 1874 bzw. 1878 von Karl Ewald Konstantin Hering (1834-1918) veröffentlicht.
Hering ging von der Erfahrung aus, dass es keine Mischfarben gibt, die man als „gelbliches Blau“ oder „rötliches Grün“ bezeichnen kann (gegenseitiger Ausschluss von Gelb und Blau bzw. Grün und Rot). Darum vermutete er drei getrennte chemische Prozesse in der Netzhaut mit je zwei Gegenfarben, nämlich Blau–Gelb und Rot–Grün sowie Schwarz–Weiß. Obwohl Herings Vorstellungen stark vereinfachend waren, konnten diese drei Prozesse tatsächlich nachgewiesen werden.
https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/500056

https://www.biologie-seite.de/Biologie/Gegenfarbtheorie


Komplementärfarben (Komplementär = Ergänzung) liegen sich im Farbkreis gegenüber. Miteinander gemischt ergeben sie einen neutralen Grauton, egal ob in RGB oder CMYK.
Durch die unterschiedlichen Farbkreise gibt es unterschiedliche Farbpaare bei den Komplementärfarben. Häufig findet man Farbpaare nach Itten (Schweizer Maler, Kunsttheoretiker und Kunstpädagoge), z.B. Gelb-Violett, Rot-Grün und Blau-Orange.
https://kulturbanause.de/faq/komplementaerfarben/



Komplementärfarben am Farbkreis bestimmen
Sobald Sie sich die Grundfarben eingeprägt haben, macht dieser simple Farbkreis deutlich, welche Mischfarben aus deren jeweiliger Kombination entstehen. Aber der Kreis zeigt auch noch etwas Anderes, und zwar die Komplementärfarben. Denn jede Primärfarbe besitzt eine Ergänzung, ihre Komplementärfarbe. Das lateinische Wort Complementum bedeutet nichts anderes als Ergänzung. Die beiden zueinander komplementären – also sich gegenseitig ergänzenden – Töne liegen stehen sich im Farbkreis gegenüber. Das Ergebnis können Sie mit einem Blick ablesen. Hier sind die Komplementärfarben im Überblick:


    • Primärfarbe GELB -> Komplementärfarbe VIOLETT
    • Primärfarbe ROT -> Komplementärfarbe GRÜN
    • Primärfarbe BLAU -> Komplementärfarbe ORANGE

Tipp: Neutrale Töne sind die Weiß, Schwarz und auch Grau.
Sie besitzen weder Komplementärfarben noch solche, die sich mit ihnen beißen würden. Deshalb passen die neutralen Töne bekanntlich zu so ziemlich allem. Als Mischzusatz zu den Primär- oder Sekundärfarben beeinflussen sie die Helligkeit (Weiß und Schwarz) sowie die Reinheit (Grau).

https://www.talu.de/komplementaerfarben-definition/




Der Begriff Komplementärfarbe/-kontrast wurde von Johannes Itten an seinem Modell des Farbkreises entwickelt, der nur reine, bunte Farben enthält und kein Weiß oder Schwarz.

Zu Weiß könnte man Schwarz als "Kontrastfarbe", aber nicht als "Komplementärfarbe" nennen.

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-die-komplementaerfarbe-zu-weiss


Viele Grüße
Josef

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Kunst"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de