www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Kombinatorik" - Ostereier
Ostereier < Kombinatorik < Stochastik < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Kombinatorik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Ostereier: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 20:41 Di 20.05.2014
Autor: Mathics

Aufgabe
Der Osterhase möge  zwei Eier von den Farben rot, blau, grün, gelb und braun haben, die alle ungeordnet in einem Korb liegen. Er stellt ein Osternest zusammen, indem er zufällig drei Eier aus dem Korb nimmt.Mit welcher Wahrscheinlichkeit haben alle drei gezogene Eier eine unterschiedliche Farbe?

Hallo,

mein Ansatz würde lauten:

Wir haben insgesamt [mm] \vektor{10 \\ 3} [/mm] = 120 Möglichkeiten 3 Kugeln ohne Zurücklegen und ohne Berücksichtigung der Reihenfolge aus dem Korb zu ziehen. Hier könnten auch Kugeln mit gleicher Farbe vorkommen.

Ich könnte auch einfach sagen: Es gibt 10*9*8 = 720 Möglichkeiten und da die Reihenfolge ja nicht berücksichtig werden sollt durch 3!, also 120 Möglichkeiten.

Hier fängt aber jetzt bei mir eine Denkblockade an, ich hoffe, ich kann das im Folgenden richtig erklären.

Undzwar könnte ich einmal sagen:

Für die erste Kugel gibt es 10 Möglichkeiten. Danach ziehe ich die rote Kugel und nun gibts nur noch 8 Möglichkeiten (da rot mit 2 Kugeln insgesamt und einer gezogenen) nicht mehr in Frage kommt. Nach der z.B grünen Kugel, gibts dann noch entsprechend 6 Kugeln. Also 10*8*6 Möglichkeiten, wobei die Reihenfolge keine Rolle spielt, daher durch 3! und wir erhalten als Ergebnis 80/120 = 2/3.

Nun wollte ich das auch ganz gerne mit dem Bionomialkoeffizienten berechnen. Die erste Idee mit [mm] \vektor{10 \\ 3}= [/mm] 120 Möglichkeiten scheint ja schon mal ganz gut zu sein.

Danach hätte ich gerechnet: [mm] \vektor{10 \\ 1} [/mm] * [mm] \vektor{8 \\ 1} [/mm] * [mm] \vektor{6 \\ 1} [/mm] .Da hätte ich aber die Wahrscheinlichkeit 480/120 = 4 raus und das kann ja nicht sein.

Wo mache ich aber den entscheidenden Denkfehler?


LG
Mathics

        
Bezug
Ostereier: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 21:23 Di 20.05.2014
Autor: Fulla

Hallo Mathics!


> Der Osterhase möge zwei Eier von den Farben rot, blau,
> grün, gelb und braun haben, die alle ungeordnet in einem
> Korb liegen. Er stellt ein Osternest zusammen, indem er
> zufällig drei Eier aus dem Korb nimmt.Mit welcher
> Wahrscheinlichkeit haben alle drei gezogene Eier eine
> unterschiedliche Farbe?
> Hallo,

>

> mein Ansatz würde lauten:

>

> Wir haben insgesamt [mm]\vektor{10 \\ 3}[/mm] = 120 Möglichkeiten 3
> Kugeln ohne Zurücklegen und ohne Berücksichtigung der
> Reihenfolge aus dem Korb zu ziehen. Hier könnten auch
> Kugeln mit gleicher Farbe vorkommen.

>

> Ich könnte auch einfach sagen: Es gibt 10*9*8 = 720
> Möglichkeiten und da die Reihenfolge ja nicht
> berücksichtig werden sollt durch 3!, also 120
> Möglichkeiten.

>

> Hier fängt aber jetzt bei mir eine Denkblockade an, ich
> hoffe, ich kann das im Folgenden richtig erklären.

>

> Undzwar könnte ich einmal sagen:

>

> Für die erste Kugel gibt es 10 Möglichkeiten. Danach
> ziehe ich die rote Kugel und nun gibts nur noch 8
> Möglichkeiten (da rot mit 2 Kugeln insgesamt und einer
> gezogenen) nicht mehr in Frage kommt. Nach der z.B grünen
> Kugel, gibts dann noch entsprechend 6 Kugeln. Also 10*8*6
> Möglichkeiten, wobei die Reihenfolge keine Rolle spielt,
> daher durch 3! und wir erhalten als Ergebnis 80/120 = 2/3.

[ok]


> Nun wollte ich das auch ganz gerne mit dem
> Bionomialkoeffizienten berechnen. Die erste Idee mit
> [mm]\vektor{10 \\ 3}=[/mm] 120 Möglichkeiten scheint ja schon mal
> ganz gut zu sein.

>

> Danach hätte ich gerechnet: [mm]\vektor{10 \\ 1}[/mm] * [mm]\vektor{8 \\ 1}[/mm]
> * [mm]\vektor{6 \\ 1}[/mm] .Da hätte ich aber die
> Wahrscheinlichkeit 480/120 = 4 raus und das kann ja nicht
> sein.

>

> Wo mache ich aber den entscheidenden Denkfehler?

Du machst zunächstmal einen Rechenfehler: [mm]\binom{10}{1}*\binom{8}{1}*\binom{6}{1}=80[/mm].
Das würde dann zwar stimmen, aber du hast ja mit [mm]\binom{10}{1}=10[/mm] eigentlich nur die Zahlen durch Binomialkoeffizienten ersetzt...


EDIT: Denkfehler meinerseits. Siehe andere Antwort.

Versuch mal folgenden Weg:
Wähle zuerst 3 der 5 verschiedenen Farben aus und wähle dann jeweils aus den 2 gleichfarbigen Eiern eines aus.


Lieben Gruß,
Fulla

Bezug
                
Bezug
Ostereier: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 22:04 Di 20.05.2014
Autor: Mathics

Hallo,

> Du machst zunächstmal einen Rechenfehler:
> [mm]\binom{10}{1}*\binom{8}{1}*\binom{6}{1}=80[/mm].
>  Das würde dann zwar stimmen, aber du hast ja mit
> [mm]\binom{10}{1}=10[/mm] eigentlich nur die Zahlen durch
> Binomialkoeffizienten ersetzt...

Ergibt das denn nicht 10*8*6=480 ?

Ist denn quasi meine Denkweise mit "ich wähle von 10 Kugeln eine aus, und dann von 8 wieder eine und dann von 6, ohne aber dass die Reihenfolge berücksichtigt wird" korrekt? Ich frage mich dann aber, wieso ich nach dem Denkmuster 4 als Wahrscheinlichkeit erhalte.


LG
Mathics



Bezug
                        
Bezug
Ostereier: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:07 Di 20.05.2014
Autor: Fulla


> Hallo,

>

> > Du machst zunächstmal einen Rechenfehler:
> > [mm]\binom{10}{1}*\binom{8}{1}*\binom{6}{1}=80[/mm].
> > Das würde dann zwar stimmen, aber du hast ja mit
> > [mm]\binom{10}{1}=10[/mm] eigentlich nur die Zahlen durch
> > Binomialkoeffizienten ersetzt...

>

> Ergibt das denn nicht 10*8*6=480 ?

Doch tut es, sorry, war mein Fehler.

> Ist denn quasi meine Denkweise mit "ich wähle von 10
> Kugeln eine aus, und dann von 8 wieder eine und dann von 6,
> ohne aber dass die Reihenfolge berücksichtigt wird"
> korrekt? Ich frage mich dann aber, wieso ich nach dem
> Denkmuster 4 als Wahrscheinlichkeit erhalte.

Weil du dieselbe Überlegung machst, wie in deinem ersten Versuch, aber vergisst, durch 3! zu teilen.


Lieben Gruß,
Fulla

Bezug
        
Bezug
Ostereier: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 22:05 Di 20.05.2014
Autor: abakus


> Der Osterhase möge zwei Eier von den Farben rot, blau,
> grün, gelb und braun haben, die alle ungeordnet in einem
> Korb liegen. Er stellt ein Osternest zusammen, indem er
> zufällig drei Eier aus dem Korb nimmt.Mit welcher
> Wahrscheinlichkeit haben alle drei gezogene Eier eine
> unterschiedliche Farbe?

Hallo,
das erste Ei wird ins Nest gelegt.
Von den übrigen 9 Eiern hat nur eins die selbe Farbe, 8 Eier haben eine andere.
Die Wahrscheinlichkeit, dass die ersten beiden Eier verschiedene Farben haben, ist also 8/9.
Das dritte Ei darf weder die Farbe des ersten noch die von zweiten Ei haben...
Gruß Abakus

> Hallo,

>

> mein Ansatz würde lauten:

>

> Wir haben insgesamt [mm]\vektor{10 \\ 3}[/mm] = 120 Möglichkeiten 3
> Kugeln ohne Zurücklegen und ohne Berücksichtigung der
> Reihenfolge aus dem Korb zu ziehen. Hier könnten auch
> Kugeln mit gleicher Farbe vorkommen.

>

> Ich könnte auch einfach sagen: Es gibt 10*9*8 = 720
> Möglichkeiten und da die Reihenfolge ja nicht
> berücksichtig werden sollt durch 3!, also 120
> Möglichkeiten.

>

> Hier fängt aber jetzt bei mir eine Denkblockade an, ich
> hoffe, ich kann das im Folgenden richtig erklären.

>

> Undzwar könnte ich einmal sagen:

>

> Für die erste Kugel gibt es 10 Möglichkeiten. Danach
> ziehe ich die rote Kugel und nun gibts nur noch 8
> Möglichkeiten (da rot mit 2 Kugeln insgesamt und einer
> gezogenen) nicht mehr in Frage kommt. Nach der z.B grünen
> Kugel, gibts dann noch entsprechend 6 Kugeln. Also 10*8*6
> Möglichkeiten, wobei die Reihenfolge keine Rolle spielt,
> daher durch 3! und wir erhalten als Ergebnis 80/120 = 2/3.

>

> Nun wollte ich das auch ganz gerne mit dem
> Bionomialkoeffizienten berechnen. Die erste Idee mit
> [mm]\vektor{10 \\ 3}=[/mm] 120 Möglichkeiten scheint ja schon mal
> ganz gut zu sein.

>

> Danach hätte ich gerechnet: [mm]\vektor{10 \\ 1}[/mm] * [mm]\vektor{8 \\ 1}[/mm]
> * [mm]\vektor{6 \\ 1}[/mm] .Da hätte ich aber die
> Wahrscheinlichkeit 480/120 = 4 raus und das kann ja nicht
> sein.

>

> Wo mache ich aber den entscheidenden Denkfehler?

>
>

> LG
> Mathics


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Kombinatorik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 9h 48m 82. donp
CafeVH/Kann man beim Roulette verlier
Status vor 10h 16m 27. donp
CafeVH/Zwischen Proton und Elektron
Status vor 12h 10m 3. Takota
UAnaRn/Lagrange-Multiplikator
Status vor 14h 41m 11. Megan33
DiffGlGew/Randwertproblem
Status vor 15h 16m 7. angela.h.b.
Mengenlehre/Potenzmenge, Surjektion
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de