www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Pädagogik" - der psychische Apparat-Freud
der psychische Apparat-Freud < Pädagogik < Geisteswiss. < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Pädagogik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

der psychische Apparat-Freud: Anregungen gesucht
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 19:34 Sa 07.12.2013
Autor: mietzekatze1

Aufgabe
Freud sagte den Berühmten Satz Wo ES war, soll ich werden. Erläutern sie diesen Satz schriftlich mit Hilfe des Modells vom physischen Apparat anhand eines konkreten Beispiels. Beziehen sie auch die Instanz des Über-Ich mit ein und überlegen sie, welche unterstützende Rolle die Erziehung spielen könnte auf dem Weg eines Heranwachsenden zum Ich-werden zu einer eigenständigen Identität.

ich suche Anregungen zu dieser Aufgabe, aber in erster Linie brauche ich ein Bespiel mit dem sich dies gut erläutern lässt, aber mir fällt einfach nichts vernünftiges ein :(

        
Bezug
der psychische Apparat-Freud: Tipp
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:05 So 08.12.2013
Autor: Josef

Hallo,

> Freud sagte den Berühmten Satz Wo ES war, soll ich werden.
> Erläutern sie diesen Satz schriftlich mit Hilfe des
> Modells vom physischen Apparat anhand eines konkreten
> Beispiels. Beziehen sie auch die Instanz des Über-Ich mit
> ein und überlegen sie, welche unterstützende Rolle die
> Erziehung spielen könnte auf dem Weg eines Heranwachsenden
> zum Ich-werden zu einer eigenständigen Identität.
>  ich suche Anregungen zu dieser Aufgabe, aber in erster
> Linie brauche ich ein Bespiel mit dem sich dies gut
> erläutern lässt, aber mir fällt einfach nichts
> vernünftiges ein :(




"Freud entwickelte aus seinen psychoanalytischen Erfahrungen ein dynamisches Drei-Instanzen-Modell  der menschlichen Persönlichkeit:

Persönlichkeitsmodell nach Freud: Das bewusste ICH bringt Wünsche mit den zunächst durch das vorbewusste Wahrnehmungsbewusstsein (W-Bw) wahrgenommenen, danach aber bewusst werdende Realitäten soweit irgend möglich in Übereinstimmung. Das ÜBERICH entspringt dem verinnerlichten ( angsteinflössend geäusserten) Gegenwillen der übermächtigen Erwachsenen (oder älteren Geschwister), welcher den Wünschen und Vorstellungen des Kindes oft entgegensteht und so deren Verdrängung ins unbewusste ES erzwingt. Das ÜBERICH darf  aber nicht mit dem Gewissen verwechselt werden, da letzteres ein wichtiger Bestandteil des bewussten ICH ist und wahrscheinlich auf der Fähigkeit beruht, sich in Andere hineinzuversetzen und mitzufühlen (Spiegelneuronen).

Quelle: Sigmund Freud Studienausgabe, Fischer-Tachenbuch-Verlag , Frankfurt (2000)



Im  Zusammenhang mit seinem Persönlichkeitsmodell formulierte Freud das Ziel einer Psychoanalyse einmal so: Wo ES war, soll ICH werden!

Das kann aber nur durch Aufhebung (im Sinne von Überwindung bei gleichzeitiger Bewahrung und Fortentwicklung der wertvollen Anteile!) des ÜBERICH gelingen, so dass ICH und ES ununterscheidbar werden."

Quellen: Sigmund Freud: Darstellungen der Psychoanalyse, Fischer-Taschenbuch und Wikipedia

[]siehe hier






"Die schrankenlose und quasi ozeanische Liebe zum gegengeschlechtlichen Elternteil, welche aus einem unbefangenen Geschlechtswunsch im chaotischen Gebilde des "Es" als "libidinöse" Bestimmung sich naturgegebenermaßen hervortun müsse, müsse zugleich durch eine kulturell und gesellschaftlich notwendige Zäsur eine (Inzucht-)Schranke gesetzt werden. Dass diese selbst "libidinösen" Charakter habe, läge daran, dass die (Liebes-)Beziehung zum gleichgeschlechtlichen Elternteil die Kulturmacht der Schranke repräsentiere und daher der Libidobezug zu ihm aufgegeben werden müsse (Vatermord, Ödipuskomplex). Hierdurch werde ein Mensch quasi kulturell beschnitten und behält dies als Trauma in seiner "psychischen Struktur" als sein spezifisches "Triebschicksal" - etwa wie dies in anderen Kulturen als Initiationsritus praktiziert wird.

Die Beherrschung der Triebentfaltung werde so zur inneren Kontrolle des "Es" als "Über-Ich". Im Leben eines Individuums wird mit zunehmender Realitätserfahrung eine Vermittlungsinstanz von Es und Über-Ich nötig, welche sich aus der Lustbesetzung der "Realität" herstellt und den Kern einer erwachsenen Persönlichkeit ausmacht: Das Ich. Die "Psychische Struktur" eines Menschen resultiere also aus den Konflikten naturhafter Strebungen und Triebe (Triebschicksale), die ein kulturell notwendiges Trauma, den Ödipuskomplex erleiden, das zugleich nur als psychische Struktur eines Menschen fortbesteht, weil es im Befriedigungsstreben ausschließlich innerpersönlich erfahren wird."

[]Quelle



Viele Grüße
Josef

Bezug
        
Bezug
der psychische Apparat-Freud: Tipp 2
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:15 So 08.12.2013
Autor: Josef

Hallo,


"Grob zusammengefasst steht im Zentrum der Krankheitslehre der Psychoanalyse der
Konflikt.

Dieser Konflikt besteht zwischen den drei Instanzen  Ich, Es und
ۆberich.



Zur Wiederholung:

Das Ich ist die zentrale Instanz. Es vermittelt zwischen den
Anforderungen der Umwelt und denen von Es und des ܀berich. Es ist damit in der
schwierigen Lage, Diener dreier Herren zu sein. Im Ich sind u. a. folgende wichtige
Funktionen lokalisiert: Die Realitätsprü‚fung, die Abwehr  und das Ich-ideal. Im Es sind
die Triebe beheimatet, deren Hauptvertreter der Sexualtrieb und der Aggressionstrieb
sind. Zum Sexualtrieb gehƒren eigentlich alle sozialen Triebe, wie der Wunsch nach
Nähe, Verbundenheit, Zärtlichkeit usw. Das ܀berich ist Sitz der moralischen Ansprü‚che.
Es entsteht aus der Verinnerlichung von Ge- und Verboten der Eltern und anderer
Bezugspersonen. Es bietet eine Leitlinie f‚r unser Verhalten. Es kann aber auch
sadistisch und strafend sein.


Konflikte entstehen z. B. zwischen Triebregungen des Es und dem Ich, zu dessen Ich
Ideal dieser Triebwunsch nicht passen will. Wenn die Umwelt der Verwirklichung eines
Wunsches entgegen steht macht das viel seltener krank. Krankmachend wird ein Konflikt
mit der Umwelt, wenn er einen inneren Konflikt anstƒ„t.



Freud beschreibt das Beispiel
einer Frau mit einer hysterischen, heute w‚rde man sagen einer psychogenen oder
konversionsneurotischen Gangstöƒrung. Im Laufe der Analyse stellte sich heraus, dass
sich diese Frau sich in ihren Schwager verliebt hatte. Krankmachend war nun nicht, dass
der Schwager bereits vergeben war (an ihre Schwester), sondern dass sie sich den
Triebwunsch nicht zugestehen konnte, dass sie den Mann ihrer Schwester begehrte.
Es gibt auch Konflikte zwischen Ich und €berich, wenn ein sehr strenges, …sadistisches†
܀berich dem Ich dauernd vermittelt. Du bist ungen‚gend, schlecht, nicht liebenswert.
Gegen die konflikthaften Impulse von Es oder €berich setzt das Ich die Abwehr ein,
damit diese nicht bewusst werden. Da diese Abwehr durch die Intensität der
Triebw‚ünsche immer bedroht ist, entsteht das Symptom. (Abb.) Es dient dazu, die
Triebwü‚nsche im Unbewussten zu halten.
Gegenstand der Therapie ist es, die Konflikte bewusst zu machen, damit das Symptom
ü‚berfl‚üssig wird."



[]Quelle


Viele Grüße
Josef

Bezug
        
Bezug
der psychische Apparat-Freud: Tipp 3
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 09:21 So 08.12.2013
Autor: Josef

Hallo,

"In seiner Schrift „Das Ich und das Es“ von 1923 formulierte Freud als Weiterentwicklung seiner psychologischen Theorie erstmals sein berühmt gewordenes „Strukturmodell der Psyche“.

Demnach besteht die die menschliche Seele aus drei Funktionen bzw. Instanzen: dem „Ich“, dem „Es“ und dem „Über-Ich“.

Dabei umfasst das „Es“ die unbewussten Triebkräfte und das „Über-Ich“ die verinnerlichten gesellschaftlichen und elterlichen Normen. Das „Ich“ entspricht dem bewussten Ich des Alltags, dem Selbstbewusstsein des einzelnen Menschen und steht zwischen dem unbewusst wirkenden „Es“ und dem verinnerlichten und oft auch unbewussten „Über-Ich“. Seine Aufgabe ist die Vermittlung zwischen „Es“ und „Über-Ich“, d. h. zwischen unbewussten Triebkräften und äußeren oder verinnerlichten Ansprüchen."


[]Quelle



Viele Grüße
Josef

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Pädagogik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 5h 28m 1. Siebenstein
Transformationen/Faltung zeichnerisch lösen
Status vor 6h 03m 7. Siebenstein
UElek/Schaltungsberechnen inkl. OK
Status vor 9h 19m 5. HJKweseleit
UWTheo/unendlicher Würfelwurf Aufgabe
Status vor 9h 23m 10. Siebenstein
Transformationen/Dirac und Rechteck
Status vor 9h 49m 3. Gonozal_IX
UStoc/Cov(X,Y)
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de