www.vorhilfe.de
Vorhilfe

Kostenlose Kommunikationsplattform für gegenseitige Hilfestellungen.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Vorhilfe
  Status Geisteswiss.
    Status Erdkunde
    Status Geschichte
    Status Jura
    Status Musik/Kunst
    Status Pädagogik
    Status Philosophie
    Status Politik/Wirtschaft
    Status Psychologie
    Status Religion
    Status Sozialwissenschaften
  Status Informatik
    Status Schule
    Status Hochschule
    Status Info-Training
    Status Wettbewerbe
    Status Praxis
    Status Internes IR
  Status Ingenieurwiss.
    Status Bauingenieurwesen
    Status Elektrotechnik
    Status Maschinenbau
    Status Materialwissenschaft
    Status Regelungstechnik
    Status Signaltheorie
    Status Sonstiges
    Status Technik
  Status Mathe
    Status Schulmathe
    Status Hochschulmathe
    Status Mathe-Vorkurse
    Status Mathe-Software
  Status Naturwiss.
    Status Astronomie
    Status Biologie
    Status Chemie
    Status Geowissenschaften
    Status Medizin
    Status Physik
    Status Sport
  Status Sonstiges / Diverses
  Status Sprachen
    Status Deutsch
    Status Englisch
    Status Französisch
    Status Griechisch
    Status Latein
    Status Russisch
    Status Spanisch
    Status Vorkurse
    Status Sonstiges (Sprachen)
  Status Neuerdings
  Status Internes VH
    Status Café VH
    Status Verbesserungen
    Status Benutzerbetreuung
    Status Plenum
    Status Datenbank-Forum
    Status Test-Forum
    Status Fragwürdige Inhalte
    Status VH e.V.

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
Forum "Stochastik" - Erwartungswert des Gewinns
Erwartungswert des Gewinns < Stochastik < Oberstufe < Schule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Stochastik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Erwartungswert des Gewinns: Aufgabe
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 15:09 Di 03.02.2009
Autor: nununu

Aufgabe
Beim Roulette wird eine kugel in den rouletteapparat geworfen. sie fällt in einsder 37 felder mit den zahlen 0 bis 36. Ein spieler hat ein startkapital von 150 euro. er entscheidet sich zu folgender strategie.
er beginnt mit 10 euro und setzt bei jedem spiel auf "ungerade zahl". fällt also eine ungerade zahl so erhällt er den doppelten einsatz ausgezahlt ansonsten verliert er den einsatz.
beim ersten gewinn hört er auf. Verliert er, dann verdoppelt er beim nächsten spiel den einsatz. bestimmen sie den erwartungswert des gewinns für diesen spieler.

Soo, ich sitze nun schon seit gestern an der aufgabe und weiß nich so recht was ich damit machen soll.
habe folgende überlegungen gemacht:

wenn er ein mal spielt setzt er 10 euro und bekommt insgesamt 20 euro. das sind dann ja 10 euro gewinn.
und die wahrscheinlichkeit dafür liegt bei (18/37). weil wir haben hier ja 37 felder, 18 sind mit gerade zahlen und 18 mit ungeraden zahlen besetzt.
null fällt ja da raus (oder??).
ok und wenn er aber das erste spiel verliert macht er ja (-10) + 40 € gewinn also 30€ gewinn. und da müsste doch die wahrscheinlichkeit bei (18/37) *(18/37) liegen, oder?
und immer den gewinn mal die wahrscheinlichkeit heweils und das dann addieren is das der erwartungswert für den gewinn?
man muss natrülich noch weiter die möglichen gewinne ausrechenen  bis er halt kein geld mehr hat, wenn er nämlich nach vier spielen verliert, hat er hja 150 euro verloren und kann nich mehr setzten. aber muss man dann einen gewinn von -150€ mit einrechnen?
ich bin leicht verwirrt.
bitte helft mir!
liebe grüße!

        
Bezug
Erwartungswert des Gewinns: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 18:54 Di 03.02.2009
Autor: Fugre

Hallo Nununu,

Deine Idee ist ganz richtig, der Erwartungsgewinn ist die Summe der Produkte aus den einzelnen Gewinnen und ihren jeweiligen Wahrscheinlichkeiten.

[mm] E[Gewinn]=10*\bruch{18}{37}+(20-10)*\bruch{19}{37}*\bruch{18}{37}+...[/mm]


>  
> wenn er ein mal spielt setzt er 10 euro und bekommt
> insgesamt 20 euro. das sind dann ja 10 euro gewinn.
>  und die wahrscheinlichkeit dafür liegt bei (18/37). weil
> wir haben hier ja 37 felder, 18 sind mit gerade zahlen und
> 18 mit ungeraden zahlen besetzt.

genau

> null fällt ja da raus (oder??).

Kenne die Roulette-Regel leider auch nicht genau, das müsste man nachgucken. Ist aber auch nicht so wichtig.

>  ok und wenn er aber das erste spiel verliert macht er ja
> (-10) + 40 € gewinn also 30€ gewinn. und da müsste doch die
> wahrscheinlichkeit bei (18/37) *(18/37) liegen, oder?

Der Gewinn ist eigentlich nur 20€-10€=10€, da Du ja 20€ einsetzt und die im Falle eines Gewinns wiederkriegst. Wenn die Gewinnwahrscheinlichkeit (18/37) ist, muss die Verlustwahrscheinlichkeit (19/37) sein, da sie sich zu 1 addieren müssen.

>  und immer den gewinn mal die wahrscheinlichkeit heweils
> und das dann addieren is das der erwartungswert für den
> gewinn?

Jo

>  man muss natrülich noch weiter die möglichen gewinne
> ausrechenen  bis er halt kein geld mehr hat, wenn er
> nämlich nach vier spielen verliert, hat er hja 150 euro
> verloren und kann nich mehr setzten. aber muss man dann
> einen gewinn von -150€ mit einrechnen?

Ja

>  ich bin leicht verwirrt.

Hoffe jetzt etwas weniger ;-)

Schöne Grüße
Nicolas

Bezug
                
Bezug
Erwartungswert des Gewinns: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 22:26 Di 03.02.2009
Autor: nununu

das klingt ja schon ma sehr cool, das heißt wohl ich hab schon geschnallt wie das so läuft mit erwartungswert und so ;)
vielen dank für die erklärungen!
ich hab jetz -0,8554 € raus, stimmt das??

Bezug
                        
Bezug
Erwartungswert des Gewinns: Kann gut sein
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 23:11 Di 03.02.2009
Autor: dunno

Hallo.

Ich habe es zwar nicht nachgerechnet. Aber ein negativer Erwartungswert ist genau das, was man auch intuitiv erwarten würde. Das heisst nämlich, dass man "unter dem Strich" nicht gewinnen kann beim Roulette (vorausgesetzt man spielt oft genug etc). Dies muss bei Glücksspielen so sein, da sonst die Casinos keinen Gewinn machen würden...:)
(und du müsstest dir überlegen ob du nicht lieber ins Casino als aufs Gymnasium gehen würdest, weil du ja "unter dem Strich" einen Gewinn machen würdest...;))

lg Dunno

Bezug
                        
Bezug
Erwartungswert des Gewinns: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 23:17 Di 03.02.2009
Autor: Fugre

Hallo Nununu,

also Dunnos Intuition ist sehr gut. Ich habe einen kleineren Wert raus, aber am besten postest Du einfach Deinen Lösungsweg, der sollte ja nicht so lang sein.

Schöne Grüße
Nicolas

Bezug
                                
Bezug
Erwartungswert des Gewinns: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 19:13 Mo 09.02.2009
Autor: donp

Hallo,

Es stehen insgesamt 150€ Spielkapital zur Verfügung, und 10€ werden erstmalig eingesetzt. Bei Gewinn ist das Spiel zu Ende, bei Verlust wird solange verdoppelt, bis das Spielkapital aufgebraucht ist, was nach 4 Coups (Fachjargon für einen Kugelwurf) mit insgesamt -10-20-40-80 = -150€ Einsatz der Fall ist.

Ein Gewinn beträgt immer +10€, im einzelnen:
1. Coup: -10 Einsatz +20 Auszahlung = +10
2. Coup: -10-20 Einsatz +40 Auszahlung = +10
3. Coup: -10-20-40 Einsatz +80 Auszahlung = +10
4. Coup: -10-20-40-80 Einsatz +160 Auszahlung = +10

Die W'keit, dass ein einzelner Coup verloren wird ist [mm] $p_V [/mm] =  [mm] \bruch{19}{37}. [/mm]
Die W'keit, dass das Spiel verloren wird (4 Verluste in Folge) ist [mm] (p_V)^{4} \approx [/mm] 0.07.

Das heißt, in ca. 7% solcher Spiele sind -150€ zu erwarten (Verlust) und mit der W'keit [mm] p_G [/mm] = [mm] 1-(p_V)^{4} \approx [/mm] 0.93 (ca. 93%) sind es +10€ (Gewinn).

Der gesuchte Erwartungswert müsste die durschnittliche Anzahl € sein, die man mit dieser Strategie pro Spiel "gewinnt". Es ist ja bekannt, dass man beim Roulette auf Dauer nicht gewinnen kann. Die betrachtete Chance Ungerade z.B. gewinnt nur für 18 von 37 möglichen Ergebnissen und verliert für 19 Ergebnisse. Das Spiel ist also nicht fair, weil man zwangsläufig öfter verliert als gewinnt, so dass der Erwartungswert negativ ist.

Sei [mm]X[/mm] unsere Zufallsgröße, die [mm]n=2[/mm] Werte [mm]x_i \,(i=1,2) \in \{+10, -150\}[/mm] annehmen kann.
Die W'keiten für diese Werte sind [mm] $$P(x_1) [/mm] = [mm] p_G [/mm] = 1 - [mm] P(x_2)$$ $$P(x_2) [/mm] = [mm] p_V [/mm] = [mm] (\bruch{19}{37})^4$$ [/mm] Als MBErwartungswert ergibt sich dann [mm] $$E(X)=\summe_{i=1}^{2}x_i*P(x_i)$$ $$\Rightarrow E(X)=10*(1-p_V)-150*p_V$$ $$\gdw [/mm] E(X)= [mm] 10-10*p_V -150*p_V [/mm] $$ [mm] $$\gdw E(X)=10-(160*p_V)$$ $$\gdw [/mm] E(X) [mm] \approx [/mm] 10-11,126 = -1,126$$
Der Erwartungswert ist also tatsächlich negativ, so dass man mit dieser Strategie im Schnitt -1,126€ pro Spiel "gewinnt", d.h. 1,126€ verliert.

Gruss, Don

Bezug
                                        
Bezug
Erwartungswert des Gewinns: Vorsicht: So nicht spielen
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 17:10 Mo 13.08.2018
Autor: donp

Nachtrag: Wer jetzt meint, dass 93% Gewinnw'scheinlichkeit eine gute Chance ist, der möge sich klar machen, dass von 100 Spielen immehin 7 mit Totalverlust enden, was einen Gesamtverlust von 7*150 = 1050 Stücken bedeutet, dem aber nur ein Gewinn von 93*10 = 930 Stücken gegenübersteht.

Diese Verdoppelungsstrategie wird daher nur von Anfängern tatsächlich gespielt, und endet immer tragisch. Erfahrene Spieler drehen den Spiess um und lassen die Bank verdoppeln, indem sie Einsatz+Gewinn mehrfach hintereinander stehen lassen und so z.B. versuchen 4 mal in Folge zu gewinnen (Paroli-Spiel). Wenn das nicht klappt, ist jeweils nur der Grundeinsatz weg, im Beispiel die 10 Stücke. So hat man im Beispiel mit den 150 Stücken Spielkapital immerhin 15 Versuche.

Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Stochastik"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 35m 2. fred97
UAnaRn/Integral einer Funktion
Status vor 1h 52m 5. Maxi1995
UFuTh/Anwendung der Laurentreihe
Status vor 1h 52m 5. fred97
SRatFktn/Grenzwerte
Status vor 12h 16m 6. Martinius
DiffGlGew/Störfunktion cos(x)
Status vor 1d 1h 22m 5. matux MR Agent
ULinASon/Simplex Transportproblem
^ Seitenanfang ^
www.vorhilfe.de